Donnerstag, 22. Februar 2018
telefon
erste hilfe
gehoerlos

gefahrstoff

rettungspunkt

Eisflächen

Die Feuerwehr warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen. Besonders Kinder lassen sich vom glitzernden Eis zu unvorsichtigem Verhalten verleiten.

beachten Sie folgende Warnhinweise

  • Nehmen Sie örtliche Warnhinweise ernst!
  • Erklären Sie den Kindern die Gefahren!
  • Gehen Sie niemals alleine auf Eisflächen!
  • Besondere Vorsicht gilt bei fließendem Gewässer, Ein- und Ausläufen, verschneiter Oberfläche und bewachsenem Ufer - hier kann die Eisdicke plötzlich abnehmen!
  • Knistert bzw. knackt das Eis, weist es Risse auf oder tritt schwallweise Wasser auf die Oberfläche, betreten Sie die Eisfläche nicht!
  • Sind Sie schon auf dem Eis, legen Sie sich flach auf den Bauch und robben Sie anschließend langsam zurück zum Ufer!

Selbstrettung

  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Machen Sie auf sich aufmerksam!
  • Versuchen Sie, sich vorsichtig am Eis festzuhalten oder darauf zu ziehen - sparen Sie unbedingt Ihre Kräfte!

Fremdrettung

  • Rufen Sie im Notfall sofort den Notruf 112 oder organisieren Sie, dass jemand einen Notruf absetzt!
  • Organisieren Sie einen Einweiser an einer verabredeten Stelle für die anfahrenden Rettunkskräfte!
  • Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr - beachten Sie Ihre Eigensicherung (Leine, Schwimmweste, Rettungsring)!
  • Wagen Sie sich nicht zu weit hinaus auf die Eisfläche!
  • Verwenden Sie eine Unterlage (Leiter, Brett, Zaun) um Ihr Gewicht zu verteilen, wenn Sie die Eisfläche betreten!
  • Schieben Sie der eingebrochenen Person Hilfsmittel zu (Leine, Gürtel, Ast, Hockeyschläger) - reichen Sie nicht direkt Ihre Arme!
  • Sprechen Sie dem Betroffenen Mut zu und animieren ihn zum Durchhalten!

Erste Hilfe

  • naße Kleidung umgehend entfernen - wenn möglich Verletzten in wettergeschützen Bereich verbringen
  • Verletzten in warme Decken, Jacken o.a. hüllen - keine Fremderwärmung z. B. durch Heizdecken
  • Verletzten nicht unnötig bewegen - ruhig liegend lagern, keine Schocklagerung
  • warme alkoholfreie Getränke schluckweise verabreichen
  • Bewusstlosigkeit -> stabile Seitenlage
  • Atemstillstand -> Herz-Lungen-Wiederbelebung

weiterführende Links

Eisregeln
winterliche Gewässer

erste hilfe

Was denken Sie?

Bitte senden Sie uns Ihr Feedback!