Montag, 18. November 2019
telefon
erste hilfe
gehoerlos

gefahrstoff

rettungspunkt

Neubau Feuerwehrhaus

Ihrlerstein, 15.06.2019

Bereits bei der Sanierung und Erweiterung des Sozialtraktes mit Toiletten für Damen und Herren im Jahr 2000/2001 war die Situation bei den Stellplätzen nicht zufriedenstellend. Man hat sich entschieden die Sanierung des Hauptgebäudes erst abzuschließen und dann die Garagen anzupacken.

Mit zunehmendem Alter der Fahrzeuge und der damit verbunden notwendigen werdenden Neubeschaffung wurden die unzureichenden Maße der Garagen wieder aktuell. Der Prüfdienst der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg bekräftigte bei seinem Besuch im Mai 2010 eine dringliche Lösung dieser Problematik.

In Zusammenarbeit mit einem Architekturbüro wurde versucht eine Planung zum Umbau des bestehenden Gerätehauses basierend auf der gültigen DIN 14092 zu erstellen. Eine normgerechte Planung konnte nicht erstellt werden. Die benötigten Stellplätze, der Stauraum vor den Garagen, die notwendigen Parkplätze, sowie die Werkstätten können in der Lindenstraße aufgrund des zu kleinen Grundstücks nicht erstellt werden. Außerdem würde ein Umbau durch staatliche Zuschüsse kaum bezuschusst werden, da diese nur für Erweiterungen und Neubauten gewährt werden.

Somit muss ein Neubau erstellt werden, um die Pflichtaufgabe Feuerwehr in der Gemeinde sicherzustellen. Dieser Neubau wird der erste in der über 100-jährigen Geschichte der Wehr sein. Alle bisherigen Lösungen beruhten auf Umbauten und Nutzung von bereits bestehenden Gebäuden. Die Standortsuche für eine Feuerwehr ist nicht ganz einfach; einerseits muss der Standort zentral liegen, um die gesetzlich geforderte Hilfsfrist von 10 Minuten erfüllen zu können, andererseits sind Belange der Verkehrssicherheit, des Lärmschutzes, usw. zu erfüllen. Es wurden dabei verschiedene Möglichkeiten untersucht. Letztendlich konnte nur ein Standort an der St 2233 (Rennstrecke) die Kriterien erfüllen und so wurde zusammen mit der Errichtung eines Supermarktes ein Bebauungsplan östlich der Schulstraße mit Sonderzonen für Feuerwehr und Supermarkt erstellt.

Mit der Planung wurde das Architekturbüro Maier & Maier aus Vilshofen beauftragt. Basierend auf der gültigen DIN 14092 und dem Fahrzeugkonzept für die Feuerwehr Ihrlerstein wurde ein Entwurfsplan erstellt, der im November 2017 auch so genehmigt wurde. Auf diesem Planungsstand beruht die aktuelle Kostenschätzung von ca. 2,7 Mio. Euro.

Die Aufschüttung und Vorbereitung des Baugrundstücks ist seit 04.11.2018 begonnen. Nach den Vorgaben des Bodengutachters soll die Setzung nach 6 Monaten mindestens zu 90 % abgeschlossen sein. Dies wird durch eine Überfüllung im Bereich des Gebäudes begünstigt und durch Setzungspegel überwacht.

Seit Januar 2019 laufen die Detail- und Werkplanungen zur Vorbereitung der Ausschreibung. Die ersten Gewerke wurden ausgeschrieben und im Mai 2019 vergeben.

galerie

Was denken Sie?

Bitte senden Sie uns Ihr Feedback!