Sonntag, 05. Dezember 2021
telefon
erste hilfe
gehoerlos

gefahrstoff

rettungspunkt

der Gerätewart und seine Aufgaben

Voraussetzungen für die Lehrgangsteilnahme sind der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang Truppführer und der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang Maschinisten.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Wartung, Instandsetzung, Pflege und Prüfung der Beladung von Feuerwehrfahrzeugen und der persönlichen Ausrüstung, soweit dies nicht in anderen Lehrgängen vermittelt wird, sowie zur Durchführung einfacher Wartungs- und Pflegearbeiten an Feuerwehrfahrzeugen. Die Lehrgangsdauer beträgt mindestens 35 Stunden und wird an den Landesfeuerwehrschulen durchgeführt.

Der Gerätewart ist für die Prüfung, Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen und Geräten zuständig. Des Weiteren ist der Gerätewart für die Ordnung der technischen Bereiche im Feuerwehrhaus verantwortlich. Er organisiert Arbeitseinsätze die im Rahmen dieser Verantwortlichkeiten erforderlich sind. Um seine Arbeiten gewissenhaft durchführen zu können, stehen dem Gerätewart eine Werkstatt, eine Waschhalle, sowie EDV-Equipment zur Verfügung. Die Feuerwehrsoftware MP-Feuer erleichtert dabei die Verwaltung sowie die Dokumentation von durchgeführten Prüfungen (Gurte, Leinen, Leitern, usw.).

Verantwortungsbereiche des Gerätewarts

  • Prüfung, Wartung und Pflege der Fahrzeuge, Geräte und Pumpen
  • Überwachung der Einsatzmittelreserve
  • Ordnung und Sauberkeit im Feuerwehrhaus
  • Reparatur kleinerer Fehler und Mängel
  • schadhafte Fahrzeuge, Geräte und Ausrüstung unverzüglich der Benutzung entziehen, dieses dokumentieren und weitermelden, ggf. ersetzen
  • Verwalten des Fahrzeug und Gerätebestands
  • Dokumentieren: Führen von Prüflisten, Prüfbüchern und Karteien
  • Überwachen des Verbrauchmaterials und der Prüftermine

Was denken Sie?

Bitte senden Sie uns Ihr Feedback!